System- und Familienaufstellungen

 

Manchmal geschieht es, dass Verhaltensweisen und Kommunikationsmuster, die sich in der Vergangenheit bewährt haben nicht mehr funktionieren.

Wir fühlen uns fremdbestimmt, inneren Mustern ausgeliefert und in immer wiederkehrende (Konflikt-)Situationen gefangen.

Wir erleben beispielweise, dass unsere Kinder auffällig, aggressiv oder krank werden, Kommunikation nicht mehr gelingen will und Nähe nicht mehr spürbar ist. Etwas scheint aus der Balance geraten zu sein. 

 

Tiefe Bindungen innerhalb des Familiensystems bewirken, dass wir unbewusst übernommene Einstellungen oder Schicksale von Familienmitgliedern "reproduzieren" und somit sichtbar machen. Aus tiefer Liebe und Verbundenheit wollen wir jene, die unglücklich, leidend, ausgeschlossen oder nicht geachtet waren (oder sind) aus ihrem Leid erlösen. Dabei spielt es keine Rolle ob wir diese Familienmitglieder persönlich kennen, ob sie leben oder bereits vor vielen Jahren verstorben sind. Wir sind bereit eigenen Erfolg, eigenes Glück und sogar unser Leben für sie zu opfern.

 

Viele Menschen sind aus Liebe in Ereignisse und Schicksale ihrer Familie verstrickt. Aus dieser oft unbemerkten Liebe zu einem nicht geachteten oder vergessenen Familienmitglied, werden dessen Leben und Schicksal unbewusst nachgeahmt. Sie verleihen ihm dadurch Gehör -  mit weitreichenden Konsequenzen für sich selbst.

 

Systemaufstellungen bieten die Möglichkeit Belastungen zu erkennen und Lösungen zu finden. Dass dies überhaupt möglich ist, gilt nach wie vor als Phänomen und ist nur so zu erklären, dass wir, obwohl einzigartig, unverwechselbar und individuell, keine Einzelwesen sind. Wir stehen immer in Beziehung - zu uns selbst, unserer Familie, unserem Umfeld, unserem Kulturkreis. Wir wirken auf andere ein und werden selbst durch andere beeinflusst und wir bewegen uns unbewusst ständig in kollektiven Wissensfeldern, aus denen uns Informationen zufließen. Diese Hinweise werden innerhalb einer Aufstellung durch bewusstes Wahrnehmen zum Ausdruck gebracht.

 

Auf diese Weise können übernommene Schicksale und deren Verantwortung in Liebe zurück gegeben und die natürliche Ordnung im System wieder hergestellt werden.  Die dadurch freigesetzten Kräfte stehen uns jetzt endlich wieder selbst zur Verfügung und ermöglichen es den eigenen Raum einzunehmen. Der Weg zur inneren Freiheit ist beschritten. Dies ist ein tiefster Akt der Liebe zu unseren Familienmitgliedern, Ahnen und uns selbst.

 

 

Preise auf Anfrage.

 

Partnerin im CGE: Anke Beeh